Multiplikator:innenausbildung – Modul 4: Interkulturelle Öffnung – Zwischen Tradition und Innovation

Multiplikator:innenausbildung – Modul 4: Interkulturelle Öffnung – Zwischen Tradition und Innovation

Multiplikator:innen sind die Expert:innen auf dem Gebiet interkultureller Themen, Fragen und Probleme. Ihre Aufgaben finden sich sowohl im Einsatz als auch innerhalb der eigenen Gemeinschaft.

Die vier Module der Ausbildung führen durch die Themen Kommunikation und wie sie (nicht) funktioniert, welchen Einfluss unsere Herkunft darauf hat, und wie man dieses Wissen nutzt, um im Einsatzgeschehen souverän auch schwierige Situationen zu beherrschen.

Ziel der Ausbildung ist es, das erworbene Wissen in der Praxis nutzen und Kamerad:innen selbstständig vermitteln zu können zur Stärkung und Unterstützung von Kameradschaft und Miteinander.

Die vier Module können nach Absprache in beliebiger Reihenfolge besucht werden. Vorkenntnisse sind nicht nötig. Jedes Modul umfasst zwei Ausbildungstage. Das Seminar ist das vierte Modul der Ausbildungsreihe.

Modul 4 beschäftigt sich mit der Kommunikation und Weitergabe feuerwehrspezifischer Werte im Rahmen einer diverser werdenden Gesellschaft.

Beschreibung

Als zukünftige Multiplikator:innen beschäftigen wir uns in diesem Modul intensiver mit den Besonderheiten für eine gute Wertschätzungskultur wie sie bei der Feuerwehr üblich ist. Wir setzen uns mit der Bedeutung feuerwehrspezifischer Werte für den Zusammenhalt innerhalb der Wehr auseinander und versuchen Wege zu finden, wie man diese auch in eine immer vielfältiger werdende Gesellschaft hineintragen kann, nicht zuletzt vor dem Hintergrund, dass auch die Feuerwehr in ihren eigenen Reihen vielfältiger wird und werden muss. Werte wie Kameradschaft und Zusammenhalt sind dabei zugleich Chance und Risiko für ein angemessenes ‚mit der Zeit gehen‘ der Feuerwehr. Wir wollen herausfinden, wie es der Feuerwehr gelingen kann, auf der Basis des gelebten Werteverständnisses Alt und Jung, modern und traditionell, aber auch deutsch und nicht-deutsch miteinander zu verbinden.

Inhalt

Was bedeutet Interkulturelle Öffnung ganz praktisch für die Feuerwehren?
Welche feuerwehrspezifischen Chancen und Risiken gibt es bei der Anpassung an gesellschaftliche Entwicklungen?
Wie funktioniert Feuerwehr interkulturell gedacht und welche Probleme gibt es dabei?
Wie kann sich das praktisch gestalten?

Umfang:          2-Tagesseminar, jeweils 09:00 – 16:00 Uhr
Seminarort:    Geschäftsstelle des LFV Sachsen e.V., online oder nach Vereinbarung

Anmeldung

Datum

Dez 14 - 15 2022
Vorbei!

Uhrzeit

9:00 - 16:00

Mehr Info

Weiterlesen
Weiterlesen